Zoomvideomeeting
am Mittwoch den 17. Februar um 19 Uhr

mit Rico. (Neubrandenburg), der Preisträgerin des Nachwuchskunstpreises 2020

„Rico. arbeitet transmedial als Freie Künstlerin, häufig ortsbezogen und unter Berücksichtigung ihres Publikums. Mit vielfältigem Material und Schrift entwickelt sie eine eigenständige Formensprache. Sie hat ein Interesse an den Betrachter*innen ihrer Kunst und spürt Wahrnehmungsweisen und auch Vorurteile auf. Ihre Arbeiten sind politisch ohne oberflächlich zu bleiben. Immer ist der kritische Kommentar gleichermaßen mit einer durchdachten und sicher ausgearbeiteten formalen Lösung verbunden. Mit ortsbezogenen Installationen geht sie sensibel auf historische und soziale Kontexte. Der Humor bricht ernsthafte Thematiken auf. Diese Ambivalenz lädt zur vielschichtigen Auseinandersetzung ein. Neben den erzählerischen Arbeiten überzeugen auch die abstrakten Werke, die formalen Fragen nachgehen. Rico. entwickelt über einen langen Zeitraum ein kosmologisches Gefüge, das gleichermaßen in Form und Inhalt individuell und spannungsreich ist und eine ebenso konsequente Weiterentwicklung verspricht.“ (Dr. Christina May)

Rico. während des Zoom-Meetings